Blaser (2.231 M)

Bergtour in den Stubaier Alpen (Gschnitztal) am 20. Juni 2020

Der Blaser ist der „Blumenberg“ vor den Toren Innsbrucks schlechthin. Besonders im Frühjahr, nachdem die letzten Schneereste geschmolzen sind bietet sich dem Wanderer ein kleines Blütenmeer.

Ein neugieriger Begleiter am Wegesrand
(Bild zum verg. anklicken)

Ausgangsort: Straße nach Maria Waldrast (Matrei a. Brenner), Parkplatz Ochsenalm
Aufstieg/Abstieg: ca. 750 Hm
Schwierigkeit: einfache Bergtour; einzelne, sehr kurze Abschnitte Bergweg „rot“
Teilnehmer: Evelyn, Renate, Sabine, Peter S., und Goofy

Hier geht’s zum Fotoalbum

Wir waren die ersten, die an der Mautstelle nach Maria Waldrast eintrafen und dementsprechend wenige Bergsteiger waren auch auf den Blaser unterwegs. Die Wege waren nach den nächtlichen Regenschauern feucht, aber fest. Am Himmel zogen die Wolken hin und her, Nebelschwaden stiegen auch durch das Lange Tal hinauf. Am Gipfel selbst wechselte bei teilweise lebhaftem Wind die Sicht im Minutentakt. Die Blütenvielfalt rund um den Blaser entschädigte uns jedoch für den fehlenden Ausblick auf die umliegenden Berge. Nach einer kurzen Einkehr in der Blaserhütte nahmen wir den Abstieg in Angriff.